Suche
  • Roland Reiter

Mehr Sonnenstrom für Würflach


Nach zahlreichen Sitzungen und Beratungsgesprächen mit Energieexperten in den letzten Monaten wurde Anfang Jänner vom Gemeinderat die Errichtung einer PV-Anlage am Dach der Würflacher WellnessWelt durch die Fa. Nikko Photovoltaik GmbH einstimmig beschlossen.

Es ist ein Ergebnis, mit dem wir vor ein paar Monaten nicht gerechnet hätten. In der Gemeinderatssitzung vom 30. April 2020 wurde unser Dringlichkeits­antrag zur Errichtung einer PV-Anlage mit den Stimmen aller ÖVP-Mandatare abge­lehnt.


Umso mehr freut es uns, dass im Laufe des ver­gangenen Jahres auch die Würflacher VP offenbar nicht nur in ihrem eigenen Wahl­programm nachgelesen, sondern auch die Notwen­digkeit einer solchen Anlage erkannt hat und Dank ent­sprechender Fördermittel des Bundes der Umsetzung dieses Großprojektes doch noch zustimmte.


Viele Gemeinden in Nieder­österreich haben in den ver­gangenen Jahren massiv in die Errichtung von PV-Anla­gen investiert, die Gemeinde Würflach liegt mit einer Photovoltaikanlagenleistung von lediglich 25 Kilowatt-Peak (kWp) auf öffentlichen Gebäuden derzeit noch weit vom Spitzenfeld entfernt.


Mit der Errichtung der 100 kWp-Anlage wird die Leis­tung der bisher im Besitz der Gemeinde stehenden Anlagen auf einen Schlag verfünffacht. Im Gegensatz zu allen anderen Ausgaben, die beim WWW-Umbau ge­tätigt wurden, ist dies eine Investition, die der Ge­meinde langfristig bares Geld bringt. Knapp 10.000 Euro werden nach Amortisa­tion der PV-Anlage pro Jahr an Stromkosten eingespart.


Mit dem Beteiligungsmodell "Sale and Lease back" er­halten zusätzlich alle Ge­meindebürger die Möglich­keit, einen Anteil am Son­nenkraftwerk zu erwerben und sich damit aktiv an der Energiewende zu beteiligen. Wie vergleichbare Projekte in anderen Gemeinden ge­zeigt haben, glauben wir fest an den Erfolg des Bürger­beteiligungsmodells.


Um Umwelt und Budget nachhaltig zu schonen, muss es jedenfalls das Ziel der Ge­meinde sein, dass in den kommenden Jahren auch auf anderen Gebäuden wie etwa am Bauhof weitere Sonnenkraft­werke errichtet werden, auch wenn das weit – sehr weit – über das Umweltprogramm der Würflacher VP hinausgeht.

77 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen